Die Teilnahme

Voraussetzungen und Termine

Um mehr Anreize für zukunftsfähige Lösungen für die Entwicklung der Landwirtschaft allgemein sowie für Herausforderungen im Klima-, Umwelt- und Artenschutz zu finden und diesen auch die entsprechende Öffentlichkeit zu verschaffen, wurde der gemeinsame Award vom Netzwerk f3 und dem Forum Moderne Landwirtschaft ins Leben gerufen. Dieser läuft ab 2021.

Details

Kostenfreie Teilnahme
Innovationensförderung
Branchenunterstützung
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Teilnahmebedingungen

Die Person, die das jeweilige Projekt einreicht, muss das 18. Lebensjahr vollendet haben. Selbstverständlich können Team-Mitglieder jünger als 18 Jahre alt sein. Die bewerbenden Projekte müssen aus dem deutschsprachigen Raum stammen. Die Teilnahme am Innovationspreis Moderne Landwirtschaft ist kostenfrei. Bewerbungen können in drei Kategorien eingereicht werden: Forschung, Startups und Kooperation.

Die eingerichteten Inhalte und Medien können zu Kommunikationszwecken von f3, FML und externen Medien genutzt werden. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme oder einen Gewinn besteht nicht. Es gilt die Datenschutzerklärung des Forums Moderne Landwirtschaft.

„Forschung”

zeichnet Projekte in einem frühen Entwicklungsstadium aus. Es muss sich bei den Bewerbern nicht um Forschungseinrichtungen handeln, es können zum Beispiel auch Unternehmen aus den vor- oder nachgelagerten Bereichen oder landwirtschaftliche Betriebe teilnehmen.

„Startups”

richtet sich an junge Unternehmen mit spannenden Projekten. Hier können auch bereits marktreife Produkte mit Proof of Concept vorliegen. Mehr als bei den anderen Kategorien spielen hier auch Kultur und Werte der Unternehmung eine Rolle.

„Kooperation”

identifiziert den interessantesten Ansatz, in dem Stakeholder aus verschiedenen Bereichen der Landwirtschaft gemeinsam an einer innovativen Lösung arbeiten oder in der jüngeren Vergangenheit gearbeitet haben.

Die Kriterien

Die Entscheidungskriterien des Innovationspreises Moderne Landwirtschaft spiegeln die Ansprüche von f3 und dem Forum Moderne Landwirtschaft an die Gewinner der jeweiligen Kategorien wider: Mit einem möglichst breiten Ansatz innovativ neue Lösungen und Mechanismen für die vielfältigen Herausforderungen der modernen Landwirtschaft zu finden. Die einzelnen Kriterien müssen sich in den Bewerbungsunterlagen wiederfinden und dort jeweils mit eigenen Abschnitten dargelegt werden.

Kriterien für den Innovationspreis Moderne Landwirtschaft:

Innovation und Neuartigkeit

Die jeweilige Einreichung ist neu und in dieser Form einmalig. Es können sowohl neue Technologien oder betriebswirtschaftliche Ansätze eingereicht werden – wie auch erstmalige, interdisziplinäre Kombinationen von existenten und/oder neuen Lösungen. 

Vermarktbarkeit und Anwendungspotential

Es gibt genug Kunden und Anwender, um die eingereichte Lösung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten zum Erfolg zu führen. Dies unterstreicht zusätzlich die Praxisnähe und Lösungsorientierung der Einreichung. 

Skalierbarkeit

Die Lösung kann entweder als Produkt oder als Lösung in die Massenproduktion gehen, von verschiedenen Zielgruppen genutzt werden oder in mehreren Märkten genutzt und vertrieben werden. Bei reinen Prozesslösungen können diese effizient auf andere Unternehmungen oder in andere Bereiche übertragen werden.

Kultur und Leadership

Das Projekt oder Unternehmen wendet neue Formen des Managements (zum Beispiel transformatives Management, New Work) an, entwickelt Lösungen mit Agility-Ansätzen, hat klare Werte definiert. 

Kommunikatives Potenzial

Der Innovationspreis dient auch der Sichtbarmachung von Innovation in der Landwirtschaft. Insofern spielt auch die Veranschaulichung von Einreichung und Lösung an Branche und Verbraucher eine Rolle. 

Wirkung auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

Die eingereichte Lösung hat einen signifikanten Einfluss a) für die Anwender auf die Wirtschaftlichkeit und b) für die Gesellschaft auf nachhaltige Landwirtschaft.

Neue Technologien

Es werden neue Technologien genutzt und deren Potenzial eingesetzt und genutzt, zum Beispiel Künstliche Intelligenz, Mobilität, Robotik oder Big Data.

Betriebswirtschaftliche Methoden

Es kommen neuen betriebswirtschaftliche und / oder Prozessmanagement-Methoden zum Einsatz. 
timeline H
Timeline V

Bewerbungsphasen und Ablauf

Die Bewerbungsfristen für die einzelnen Kategorien finden im Laufe des Jahres zeitversetzt statt. Pandemiebedingt können wir im Augenblick nur die Termine für die erste Kategorie festlegen, für Forschung und Kooperation kennen wir bis jetzt nur Zeiträume, noch keine genauen Daten.

Die erste Kategorie, StartUp, läuft ab 6. Mai. Bewerbungsschluss ist der 1. August. Die Verleihung findet dann schließlich am 23. September auf einem weiteren Scheunengespräches von f3 statt.
Der Beginn der Ausschreibung für die Kategorie Forschung wird im Juni liegen, das Ende der Ausschreibung ist am 20. September. Ausgezeichnet wird der Gewinner in dieser Kategorie dann während des „Berliner Abend“ des Forums Moderne Landwirtschaft am 26. Oktober.
Den Reigen für die erste Runde des Innovationspreises Moderne Landwirtschaft wird schließlich die Kategorie Kooperation beenden. Die Ausschreibung wird voraussichtlich von September bis November laufen. Idealerweise werden f3 und das Forum Moderne Landwirtschaft den Sieger in dieser Kategorie auf der Internationalen Grünen Woche 2022 auszeichnen.

In der Bewerbungsphase können sich Interessierte mit dem Innovationspreis Moderne Landwirtschaft, den Teilnahmebedingungen und den Anforderungen vertraut machen und ihre Bewerbung einreichen. Das Formular zur Teilnahme ist über diesen Link (Hier Klicken) erreichbar. Verpflichtend zur Teilnahme ist das Ausfüllen des Formulars sowie der Upload einer das Projekt beschreibenden Präsentation. Zusätzlich können Teilnehmer ein bis zu dreiminütiges Video, in dem sie Projekt und Team vorstellen, erstellen und hochladen.

Anschließend werden die eingereichten Bewerbungen von f3 und FML auf Vollständigkeit geprüft. Abhängig von der Anzahl der Einreichungen wird eventuell eine Vorauswahl getroffen und diese an die Jury überreicht. Während der Jury-Phase werden die sieben Jury-Mitglieder dann anhand der vorgegebenen Kriterien die Bewerbungen für den Innovationspreis Moderne Landwirtschaft bewerten und in der jeweiligen Kategorie (StartUp, Forschung, Kooperation) gemeinsam einen Sieger küren.

Während der Bewerbungs- und Juryphase können Jury und Mitarbeiter von f3 und dem Forum Moderne Landwirtschaft mit Rück- und Detailfragen zu den einzelnen Bewerbungen auf die Bewerber zukommen.

Die Verleihungsphase wird rund zwei Wochen vor den jeweiligen Preisverleihungen mit einer Short-List mit den nach Ansicht der Jury besten fünf Bewerbungen in der jeweiligen Kategorie per Pressemitteilung eingeläutet. Die Verleihung der ersten Preise, inklusive des Preisgeldes von EUR 10.000, – und dem Überreichen der Trophäen des Innovationspreises Moderne Landwirtschaft, in der jeweiligen Kategorie beendet die jeweilige Verleihungsphase.

In der abschließenden Kommunikationsphase werden die Gewinner von f3 und dem Forum Moderne Landwirtschaft mit einem weit verzweigten Netzwerk bekannt gemacht und in die Kommunikation (print und online) in die Branche wie auch an die breite Öffentlichkeit mit eingebunden.